Freestyle Slalom @ Slalomplace Spot #1

English version of this article

Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof hat Slalomplace den bislang besten Spot entdeckt, den Berlin zu bieten hat. Das Verbindungsstück zwischen dem Hauptquartier der Parkwächter und dem Taxidrive auf der Nordseite des Feldes bietet Platz für derzeit fünf markierte 80er Lines, eine 50er und eine 120er Line. Der Asphalt ist um Längen besser als der der Landebahnen oder des Taxidrive.

Capture_GMap-Slp-Spot

Auf und ab mit der Parkwacht (2011-2014)

Seit Entdecken dieses Spots arrangieren sich die Skaterinnen und Skater von Slalomplace mit den passierenden Parkwächtern, die, weil das Feld nun einmal sehr groß ist, hier mit Autos fahren. Dieses Arrangement war nicht immer konfliktfrei. Bereits kurz nach dem die ersten Punkte gesetzt waren, gab es Auseinandersetzungen mit einzelnen Parkwächtern, die seinerzeit mit der Zusage unsererseits beigelegt wurden, dass wir sofort aus dem Weg gehen, wenn ein Parkwachtauto passieren muss. Die Parkwacht wiederum sagte zu, wenn möglich keinen unserer Cones zu beschädigen.

Dieses Arrangement besteht weiterhin fort! In vergangenen Jahren (2012 und 2013) hat — von ein paar platt gefahrenen Cones abgesehen — alles sehr gut funktioniert. Seit Beginn Sommers 2014 haben die Auseinandersetzungen aber wieder zugenommen. Einzelne Parkwächter versuchten, uns auf unserem Spot einzuschränken und pickten sich zuweilen gezielt neue Gesichter heraus, um ihren Anspruch auf eine möglichst schnelle Verbindung zum Feld wirksam geltend zu machen. Der Höhepunkt dieser Drangsalierung war am 19. Juli 2014 erreicht:

Capture_meli-vorfall

Gespräch mit der Parkwacht (25. August 2014)

Nach unserer Beschwerde über diesen Vorfall und den sich verschärfenden Ton einzelner Parkwächter wurden wir von Herrn Dr. Krebs, seines Zeichens Parkmanager von Grün Berlin, zuständig für das Tempelhofer Feld, zum Gespräch geladen. Anwesend war u.a. auch Herr Köppe, Objektverantwortlicher der Dussmann GmbH, die die Parkwacht auf Tempelhof stellt. Nachfolgend ein kurzes Ergebnisprotokoll des Gespräches:

  • Der Slalomplace-Spot auf dem Verbindungsstück zwischen Parkwacht und Taxidrive wird von keinem der Anwesenden in Frage gestellt.
  • Drangsalierungen von Parkbesuchern oder die Beschädigung deren Eigentums sind nicht im Sinne der Dussmann GmbH oder der Grün Berlin GmbH.
  • Von den beschriebenen Vorfällen ist Herrn Köppe keins unmittelbar bekannt geworden, was verwundert, weil die Telefonnummer der Parkwacht (+49 30 70090688) auf der Beschilderung des Tempelhofer Feldes angegeben ist.
  • Nichtsdestotrotz wird den Schilderungen über die Drangsalierungen durch einzelne Parkwächter Glauben geschenkt und eine gemeinsame Lösungsfindung zugesagt.
  • Es wird festgehalten, dass die Parkwacht das Verbindungsstück zwischen Parkwacht und Taxidrive resp. den Spot von Slalomplace passieren muss — andere Lösungen haben sich als nicht praktikabel erwiesen.
  • Es wird weiterhin festgehalten, dass die Parkwacht mit gegebener Vorsicht zu fahren hat, was insb. auf die Teile des Feldes zutrifft, bei denen Parkwächter mit ihren Autos dicht an Besuchern vorbei fahren müssen, was auf das Verbindungsstück zwischen Parkwacht und Taxidrive definitiv zutrifft.

Es wird vereinbart, das Arrangement der vergangenen Jahre fortzuführen und darum gebeten, allen Beteiligten die Notwendigkeit und den Modus des Arrangements zu vermitteln. Aggressivem (Trotz-) Verhalten soll entgegen gewirkt werden.

Slalomplace @ Tempelhof 2014ff.

Den Spot auf dem Tempelhofer Feld werden wir weiterhin nutzen. Wir werden hier nicht eingeschränkt, müssen aber anerkennen, dass die Parkwacht das Verbindungsstück zwischen ihrem Hauptquartier und dem Taxidrive passieren muss. Allerdings hat die Parkwacht hier auch in Notfällen Vorsicht walten zu lassen. Vorfälle mit zu schnell fahrenden, unfreundlichen oder gar pöbelnden Parkwächter melden wir unverzüglich an die Leitung der Parkwacht.

IMAG0581_1

tl;dr: Mit aggressivem (Trotz-) Verhalten ist niemandem geholfen. Wenn ein Auto der Parkwacht unseren Spot passieren muss, gehen wir sofort aus dem Weg. Danke!

One thought on “Freestyle Slalom @ Slalomplace Spot #1

  1. Pingback: Freestyle Slalom @ Slalomplace Spot #1 | Slalomplace

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *